Positive Konfliktberatung (nach WIAP)



Suchst du eine hilfreiche Hand,

dann findest du sie am Ende deines Arms!

 

 

Was ist Positive Konfliktberatung?

 

Positive Konfliktberatung ist ein auf fünf Stufen der Selbsthilfe basierender Beratungsprozess.

Die fünf Stufen der Selbsthilfe sind:

  • wahrnehmen

  • verstehen

  • annehmen

  • verändern

  • loslassen

 

Probleme, Störungen und Krankheiten sind Bestandteile unseres Alltags, aber auch immer konfliktträchtig.

Diese Situationen können uns zu einem inneren Widerstreit bringen, der nicht lösbar scheint.

Aber wir leiden nicht nur an dem, was wir erleben, sondern auch an dem, was wir nicht erleben konnten.

Das Vorgehen in der positiven Konfliktberatung basiert auf dem Menschenbild der positiven Psychotherapie nach Nosrat Peseschkian, positiv wird von dem Wort „positum“ - „das Gegebene“, das „Tatsächliche“ abgeleitet.

 

Der Klient ist nach dem zugrunde liegenden Menschenbild die einzige Person, die die Lösung in sich trägt.

 

Positive Konfliktberatung ist somit ein Mittel, um

  • Veränderung möglich zu machen

  • eine Hilfe zur Selbsthilfe zu geben

  • eine Unterstützung bei der Weiterentwicklung der

    Persönlichkeit zu ermöglichen

 

Das Angebot kann mit oder ohne Therapiehund durchgeführt werden.

Hunde können alleine durch ihre Anwesenheit die Gesprächs- und Arbeitsatmosphäre positiv verändern. Sie spüren die Individualität jedes Menschen und nehmen ihn so an, wie er ist.

 

Wer mit sich selbst nicht im Reinen ist, findet überall Feinde (Chinesisches Sprichwort)

 

Ansprechpartnerin für dieses Angebot Birgit Schmitz-Philipp