News & Infos

22.01.2019

Rheinland meets Emsland                                                          Neue Angebote für Therapiehunde-Teams und Kinder

 

Im Mai bieten wir gemeinsam mit dem Hundezentrum Emsland einen Praxis-Workshop für Therapiehunde-

Teams an. In den Sommerferien gibt es inklusive Tagesaktionen für Kinder rund um den Hund.

 

Die Termine finden Sie in unserem Kalender. Für Fragen und weitere Informationen können Sie Alexandra Taut ansprechen. Anmeldungen erfolgen direkt über das Hundezentrum Emsland.

 

28.01.2019

Schönes und Trauriges zum Jahresbeginn...

Willkommen Fluffy

Im letzten Jahr haben wir von unserem Hunde-Opa Erdmann berichtet, der trotz seines hohen Alters noch sehr gerne mit in unsere tiergestützten Einsätze geht. Trotzdem wird es Zeit für ihn einen geeigneten Nachfolger zu suchen, denn um ein entspannter Therapiehund zu werden, braucht die Ausbildung ausreichende Zeit.

Bereits kurz vor Weihnachten ist daher Fluffy über den Blaulichtpfoten e.V. bei Alexandra Taut in Pflegestelle eingezogen. Fluffy ist eine junge Hündin aus Rumänien und ein echter Wirbelwind. Sie zeigt sich aber auch von einer sehr verschmusten und absolut menschenfreundlichen Seite, zudem beweist sie gute Nervenstärke beim Erkunden ihrer "neuen Welt", selbst dann wenn ihr etwas noch unheimlich ist. Sie lernt nun nach und nach das Hunde 1x1 und wird langsam an die Arbeit als Therapiehund herangeführt. Einer baldigen Adoption von Fluffy steht daher nichts mehr im Wege!

Mach es gut liebe Mara!

Das neue Jahr bei DOG´S TOUCH hat mit einem sehr traurigen Ereignis begonnen. Am 16.01. musste Alexandra Taut plötzlich und unerwartet Abschied von ihrer Hündin Mara nehmen.

Auch wenn Mara aufgrund ihrer besonderen Persönlichkeit nicht für die klassische Therapiehundearbeit geeignet war, war sie dennoch ein festes Mitglied in unserem bunten Hunde-Team. Ihre Stärke zeigte Mara bei Einsätzen in denen wir mit unseren Klienten intensiv zum Thema Hundeverhalten und -kommunikation gearbeitet haben. Auch konnten wir sie gut einbeziehen, wenn wir Menschen dabei geholfen haben, ihre Angst vor Hunden zu überwinden. Wer Mara kennen und verstehen gelernt hat, hatte ihr Vertrauen gewonnen und einen festen Platz in ihrem Herzen. Denn trotz ihrer eigenen Unsicherheiten und ihrer Rassebedingten Eigenschaften eines sehr reizempfänglichen Schäferhundes war sie ein sehr menschenbezogener Hund, der gerne gestreichelt wurde und Aktivitäten mit uns Zweibeinern liebte. Bis am Tag vor ihrem Tod war sie sehr agil und ist noch mit ihren Hundefreunden über die Rheinwiesen getobt.

Der Abschied von ihr hinterlässt eine große Lücke und sie wird einen unvergesslichen Platz in unseren Gedanken und in unserem Herzen behalten.